Ablauf und Kosten

Erstgespräch & Anamnese

 

Grundlage für die individuelle Therapiekonzeption ist das persönliche Anamnesegespräch.

 

Der Begriff „Anamnese“ stammt aus dem Griechischen und bedeutet „Erinnerung“. In diesem Erstgespräch werden akute Symptome und zurückliegende Beschwerden bzw. Erkrankungen, familiäre Umstände, Lebensgewohnheiten und psychische/soziale Aspekte erfasst und besprochen.

 

Ein vorab von Ihnen ausgefüllter Fragebogen hilft, die wichtigsten Daten für das Gespräch parat zu haben.

 

Ziel des Gesprächs ist, neben der Erfassung akuter Beschwerden, Sie mit Ihren individuellen Bedürfnissen, Wünschen und auch Ängsten kennenzulernen, um ein für Sie optimales Behandlungskonzept zu erstellen.

 

Bitte bringen Sie bei körperlichen Beschwerden folgende Unterlagen, falls vorhanden, zu unserem Erstgespräch mit: 

 

  • Laborbefunde (nicht älter als 1 Jahr)

  • aktuelle Arztberichte

  • Impfpass, Mutterpass

  • Röntgenbefunde

  • Ihre Medikamente (für eine bioenergetische Diagnostik / Medikamententestung)

 

Bitte Ihren ausgefüllten Anamnesebogen zum ersten Termin mitbringen oder vorweg per Post an mich senden.

 

Anamnesebogen zum Download.pdf
PDF-Dokument [103.9 KB]

Diagnose & Analyse

 

Bei den meisten Beschwerden ist der erste Schritt eine analytische Betrachtung der Blut- und Urinwerte, der Ernährungsgewohnheiten, ggf. eine Stuhluntersuchung sowie das Testen auf Schadstoffbelastungen und Allergene.

 

Weitere wichtige Aspekte sind: Lebensstil, Lebenssituation und Lebensumfeld

 

Jede Lebenslage nimmt Einfluss auf unseren Körper und seinen Regulationskräften, die für Selbstheilungsprozesse und unser Gesundwerden verantwortlich sind.

Ihre Zustimmung zur Datenspeicherung

Preisübersicht

 

Private Krankenversicherung, Zusatzversicherungen, Beihilfe: Ob und in welcher Höhe Ihre private Krankenversicherung oder Zusatzversicherung Kosten erstattet, ist Bestandteil Ihres Vertrages. Bitte fragen Sie bei Ihrer Versicherung nach.

 

Ein erstes Informations- und Kennenlerngespräch ist kostenfrei.

 

Die Bezahlung erfolgt nach der Behandlung in bar oder für Bestandspatienten auf Rechnung. 

 

Ersttermin in der Praxis

 

  • Anamnese, Beratung (Praxis- oder Online-Termin: ca. 60 Minuten)
  • Bioenergetische Testung
  • ggf. spagyrische Rezeptur für die Apotheke
  • Verlaufskontrolle (telefonisch und/oder per E-Mail)

 

Kosten: 85 €

 

Der Preis für eine spagyrische Mischung (Tropfen / Globuli) aus der Apotheke beträgt ca.15–40 €.

 

Spagyrik, ganzheitliche Pflanzenmedizin

 

Ein spagyrischer Behandlungszyklus dauert 6 Wochen bis zu 3 Monaten.

  • Anamnese, Beratung (Praxis- oder Online-Termin: ca. 60 Minuten)
  • Bioenergetische Heilmitteltestung
  • Spagyrische Rezeptur für die Apotheke
  • Individuelle Begleitung während der gesamten Behandlungszeit
  • Verlaufskontrolle (telefonisch und/oder per E-Mail

 

Kosten:

Impuls: 85–145 € / Begleitung: 165–185 € (weitere Informationen auf Anfrage)

 

Der Preis für eine spagyrische Mischung (Tropfen / Globuli) aus der Apotheke beträgt ca.15–40 €.

 

 

Telefonische Medikamententestung

 

15 Minuten: 15 €

30 Minuten: 30 €

 

Für die Testung von Medikamenten reichen in der Regel 15 Minuten. 

Folgetermin in der Praxis

Kosten: 70 €/Stunde

 

Ergänzende ausführliche schriftliche und telefonische Beratung: 60 €/Stunde

 

 

Auswertung von Laborergebnissen (Darm & Entgiften)

 

Kosten: 45–85 €

 

Laborergebnisse bilden eine wichtige Grundlage für eine zielgerichtete Therapie.

 

Externe Laborleistungen werden vom Labor direkt mit dem Patienten abgerechnet.

 

Vor Beratungen und Behandlungen benötige ich Ihre Zustimmung zur Nutzung und Speicherung Ihrer Daten.

 

Einfach auf den Link klicken und die Erklärung online ausfüllen und absenden: 

Sind Sie mit meiner Behandlung zufrieden? Was kann ich verbessern, damit Sie sich von mir gut begleitet fühlen? Lassen Sie es mich gerne wissen.

 

Herzlichen Dank für Ihre Bewertung auf dem Medizin-Bewertungsportal Jameda (anonym) oder Ihre Google-Bewertung. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
2022 © Beate Wagner